Der Tee

Wurzelgnom sitzt unten im Flur. Mein Mann räumt die Geschirrspüle ab.

„Papa! Tee! Papa!“

Mein Mann hört nicht und Wurzelgnoms rufen wird energischer, vorallem wird er aber knatschiger.

„Teeeee! PAPA! TEE!“

„Gleich, Wurzelgom!“ ruft mein Mann.

Wurzelgnom hält nicht viel von gleich. Er will jetzt Tee und brüllt nun.

Ich hieve mich hoch und latsche in die Küche. Nehme das Glas mit Tee vom Tisch und trage es zu Wurzelgnom. Wurzelgnom sieht mich an, als hätte ich sie nicht mehr alle.

„Nein! Mama, ab! Papa Tee.“

Ich starre Wurzelgnom an. „Dein Ernst?“

„Papa Tee. Mama ab!“ Wurzelgnom fängt an sich wahnsinnig aufzuregen.

Ich drehe mich um, trage das Glas zurück, während Wurzelgnom wieder losbrüllt: „Papa TEE!“ Ich reiche das Glas an meinen Mann weiter, der es Wurzelgnom reicht.

Kind Glücklich. Hat Tee. Trinkt. Alles gut.

Nur wir als Eltern bleiben etwas ratlos zurück. Scheint so als würde der Tee der von Papa angereicht wird besser schmecken, als der von Mama ….

Advertisements

6 Gedanken zu “Der Tee

    1. Haha. Ja, er weiß ziemlich genau wen er gerade haben will. Aber bisher glaube ich, wir haben alles richtig gemacht. Er wechselt auch stetig hin und her nun. Mal muss ich alles machen, dann muss ich wieder gehen und Papa soll. Das sorgt immerhin dafür, dass wir und zwischendurch mal verschnaufen dürfen.

      Gefällt mir

      1. Och ja, wir nennen ihn zuweilen auch „Seine Hochwohlgeborenheit“ 😉 Zumindest wissen wir, wer hier der „Herr“ im Haus ist und wir sind das irgendwie nicht ^^!!!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s