Freitagsfragen

Mein Mann hat früher Feierabend gemacht. Was gut ist. Denn ich habe, krank wie ich bin, nun 1 1/2 Stunden lang ein ziemlich aufgedrehtes Kind dazu zu bringen wollen zu schlafen. Ohne Erfolg übrigens. Und ich war bereits kurz davor Nerven und Geduld zu verlieren, was sehr wahrscheinlich in einem selbstmitleidigen Heulanfall gegipfelt hätte, was weder meinem Kind noch meinem Kopf zu Gute gekommen wäre.

Jetzt sitze hier. Frisch gedoped mit der zweiten Ibu 800er im Blutkreislauf und langsam klärt sich mein Kopf wieder ein bisschen auf. Und eigentlich wollte ich auch nur noch mal kurz auf meinen Blog gucken, als ich die Freitagsfragen erspähe.

Ehrlich gesagt … ich sehe die immer. Meistens ist dann aber schon Samstag. Oder es ist früher am Freitag und ich nehme mir vor am Abend was dazu zu schreiben. Meistens vergesse ich es und dann ist schon wieder Samstag. Theoretisch kein Hinderniss, denn praktisch kann man die ja eigentlich beantworten wann man will … aber Samstag arbeite ich prinzipiell den ganzen Tag an der Bachelor und gönne mir so gut wie keine Pause für Anderes.

Heute ist Freitag. Ich bin krank. Ich habe die Freitagsfragen vom Bruellmausblog gesehen (vielen Dank an dieser Stelle) und habe etwas Zeit und Muße.

1.) Man möchte einen achten Wochentag einführen und hat Dich beauftragt, Dir Gedanken darum zu machen. Wie soll er heißen, was macht ihn aus, diesen neuen Wochentag?

Das ist etwas, was ich mir schon als Kind immer gewünscht habe. Einen 8ten Wochentag! Daher weiß ich auch schon seit meiner Kindheit, wie der Tag heißen und was für eine Art von Tag es wäre!

Der Tag würde sich Sentag nennen. Es wäre ein zweiter Samstag. Man muss in der Regel nicht arbeiten, die Geschäfte haben aber bis maximal mittags geöffnet. Danach ist auch da Feierabend. Der Tag käme übrigens nach Sonntag. Er dient nämlich dazu sich vom Wochenende zu erholen und sich auf den allseits beliebten Montag seelische vorzubereiten.

2.) Zuhause ist…

…da wo ich wohne. Punkt.

3.) Hast Du Angst vorm Älterwerden?

Nein. Nicht mehr. Früher schon. Heute nehme ich es als gegeben hin. Ich finde es auch gar nicht so dramatisch. Angst habe ich eher vor den Zipperleins, die einem im Alter immer häufiger heimsuchen. Vor den ernsthaften Erkrankungen, die das Alter mit sich bringt und schlussendlich vor dem Tod und die Art, wie er einen wohl finden wird. Ich habe keine große Lust in irgendeinem Altersheim vor mich her zu siechen und unter Fremden zu sterben, denen ich nichts bedeute und die mir nichts bedeuten. Ich möchte einigermaßen Fit bleiben und vor allem Selbstbestimmt. Aber, wer wünscht sich das nicht? Also von daher. Nein, keine Angst vor dem Älterwerden. Aber Angst vor den Begleiterscheinungen.

4.) Die Wahl der Qual: Hättest Du lieber farbwechselnde Haut, die Deine Emotionen anzeigt wie ein Gefühlsring oder dass Dir Tattoos auf der Haut auftauchen, die Deine Gedanken verbildlichen?

Die Gedanken sind frei. Davon halte ich wirklich viel. Nein. Ich habe so viele Gedanken im Kopf und nicht alle davon sind nett oder für andere Menschen bestimmt, so dass ich tatsächlich unter keinen Umständen wollen würde, das irgendwer  sie sehen könnte. Meine Gedankenwelt ist mir sehr heilig. So soll es bleiben. Schließlich hat auch meine Ehrlichkeit irgendwo eine Grenze und selbst als Laberbacke und Quaselstrippe, backe und strippe ich noch lange nicht alles, was mir so im Kopf herum geht.

Deshalb würde ich mich für die Haare entscheiden. Stimmungsringe fand ich als Kind schon immer toll und ich hatte auch mehrere davon. Also wieso nicht? Wenn ich nicht mag, dass jemand meine derzeitige Stimmung sieht, kann ich mir ja einen Hut oder ein Cappy aufsetzen. Ansonsten wäre es wahrscheinlich mal ganz interessant, welche Emotionen mich so durch den Tag begleiten und welche Haarfarbe mir wohl besonders gut steht.

Welche Farbe wird eigentlich der Emotion „Streß“ zu geordnet? Die hätte ich nämlich derzeit beinahe Dauerhaft.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Freitagsfragen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s