Die Crux (Nachtrag)

Nachdem ich eine Horrornacht hinter mich gebracht habe, die mit unsäglichen Kopfschmerzen, Schüttelfrost und allgemein mit dem Gefühl, dass ich wohl bald den Löffel abgeben werde, einher ging, beschloss ich, dass ich:

  1. Zum Arzt muss und
  2. Nicht in der Lage sein werde mich um Wurzelgnom zu kümmern und
  3. Dringend ruhe benötige!

Anstatt Also wie sonst am Morgen zuerst nach Kaffee zu blöken, krächzte ich meinen Mann an, das er zu hause bleiben müsse, weil ich nicht mehr könne. Vielleicht habe ich dabei auch die ein oder andere Schmerzesträne vergossen, weil mein Kopf auch nach 6 400er Ibus einfach keine anstallten machte, mit dem weh tun mal auf zu hören. Von meinen Gliedern mal ganz abgesehen, so dass sich jede Bewegung so anfühlte als hätte man mir was gebrochen. Was, bedauerlicherweise immer noch so ist…

Mein Mann wäre meinem Wunsch wohl auch nachgekommen, aber ich sollte zuerst meine Mutter fragen, ob sie den Kleinen nicht noch einmal nehmen würde.

Nun, Sie hat ihn genommen und ist, sofern meine Informationen stimmen, nun auf dem weg ins Museum mit ihm. Tote Tiere gucken… (ich wäre so gern dabei…)

Mein Mann hat dann erst Wurzelgnom zu meiner Mutter gebracht und mich im Anschluss zum Arzt gefahren. (Spätschicht sei dank.)

Die Praxis war total überfüllt und ich musste im Flur stehen. Aber anscheinend sah ich so schlecht aus, dass sie mich vorgezogen haben, denn nach knapp 30 Minuten war ich schon im Behandlungszimmer.

Und nun ist es praktisch Aktenkundig. Ich leide tatsächlich unter einer waschechter Sommergrippe! Bilderbuchreif, wie die Ärztin bedauernd meinte.

Ich verließ die Praxis also mit einem Rezept für ibus 800er und Antibiotika, weil mir der Mist mittlerweile an die Lungen gegangen ist und das WE vor der Tür steht, weshalb die Ärztin lieber auf Nummer sicher gegangen ist.

Finde ich gut. Bei der letzten richtigen Sommergrippe hab ich die Bronchitis verschleppt und am Ende war es eine Lungenentzündung. Muss ich nicht noch einmal haben.

Und nun sieche ich dahin und fühle mich Elend. Nein, ich bin das personifizierte Elend.

Mir ist heiß, mir tut alles weh und ich kann nix anderes machen als herum zu liegen und zu schimmeln. Und in meinem Kopf spuken all die Dinge, die ich eigentlich zu tun hätte… Mein Zeitplan was die Bachelor angeht gerät auf diese Weise gefährlich ins wanken. Wenn ich morgen nicht etwas fitter bin, wird es richtig problematisch.

Und Montag muss ich ein Interview führen. An der schule… Na prost. Denen werde ich wohl den Bären aufbinden müssen, dass ich unter akutem Heuschnupfen leide, weil die das da bestimmt nicht lustig finden, wenn ich mit Sommergrippe in deren schule aufkreuze…

Oh Gott, es tut mir jetzt schon Leid. Aber das Zeitfenster der Schule schließt sich genauso, wie mein eigenes und ich kann mir nicht erlauben da irgendetwas zu verschieben… 😬😵

Meine einzige Hoffnung ist, dass es bis dahin vielleicht schon wieder weg ist. Wurzelgnom merkt man nämlich kaum noch etwas davon an, dass er Mittwoch den kompletten Tag Fieber hatte. Selbst sein Schnupfen ist beinahe weg.

Ich für meinen Teil geh jetzt wieder in mein Bett….

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Crux (Nachtrag)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s