Glückskeks

Beim Chinesen ist es usus, das ich am Ende einen Glückskeks haben möchte. Dabei weiß ich natürlich, dass Glückskekse im Grunde nicht mal eine chinesische Erfindung sind! Und die Sprüche als solche sind natürlich auch nichts anderes als Fließbandarbeit.

Macht nichts. Ich mag sie trotzdem und finde es zuweilen witzig, was für Sprüche man so bekommt.

Abgesehen davon glaube ich ja daran, das Dinge zum Teil vorherbestimmt sind. Soll heißen, wenn ich einen Keks nehme, dann ist der Spruch darin vorher bestimmt.

Selbst wenn ich den Keks mit jemanden tausche, dann ist auch das absolut vorher bestimmt.

Manche Dinge funktionieren so.

Glückskekse z. B.

Gestern waren wir beim Chinesen. Also hab ich 2 Glückskekse geholt. Einen für mich und einen für meinen Mann.

Da mein Mann aber gerade mit Wurzelgnom auf der Toilette war, hab ich meinen Keks schon mal geöffnet.

Und was sehe ich da?!

LEER!

Der verdammte Keks ist leer! Das gab es noch nie!

Eine Weile lang weigert sich mein Hirn diesen Umstand zu akzeptieren. Ich drehe und wende den Keks ob da nicht doch ein zettel versteckt ist. Irgendwo. Ist aber nicht.

Mir kommt der Gedanke, dass das Absicht sein könnte. Vielleicht sind alle diese Kekse ja leer! Um das heraus zu finden entscheide ich auch den anderen Keks zu öffnen.

Da ist ein Zettel drin! Aha! Und was steht drauf?!

„Da wir nicht bekommen können was wir mögen, lässt uns mögen, was wir bekommen“

Haha….. Ha…. Hm. Scherzkeks….

Soll noch mal jemand sagen, das Glückskekse keinen Sinn für Humor hätten…!

Advertisements

2 Gedanken zu “Glückskeks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s