Leinenzwang

Ich habe ja darüber berichtet, wie Wurzelgnom es sich zur Aufgabe gemacht hat, mich durch seine Weglauf-Aktionen in helle Aufregung zu versetzen.

Ebenso schrieb ich, das ich darüber nachdenke, mir eine Leine für bestimmte Gelegenheiten für Wurzelgnom zuzulegen.

Tatsächlich musste ich da gar nicht so wirklich drüber nachdenken. Der Entschluss stand schon in dem Moment, da ich es schrieb.

Ich hatte nur ein Problem.

Meinen Mann.

Mir war nicht ganz klar, wie mein Mann auf die Idee reagieren würde, das unser Sohn demnächst unter Leinenzwang stehen sollte.

Ich beschloss es auf meine Art zu machen. Ohne Rücksicht auf Verluste.

Daher verbrachte ich den Abend damit mich durch diverse Kaufportale im Internet zu klicken. Auf der Suche, nach einer „Kinderlaufleine“.

Ich wurde überraschend schnell fündig und preislich war die ganze Geschichte mit 10-20 Euro auch zu verschmerzen.

Nun war es also nur noch eine Frage des Geschmacks.

Was für ein Modell sollte es sein?

Die ersten Leinen gefielen mir gar nicht.

Gurte wie bei einem Bergsteiger oder kitschige Flügelchen auf dem Rücken. Am schlimmsten aber waren ein paar Handschellen mit einer Gummikabelverbindung, wie man es von alten Telefonen kennt. (Ihr erinnert euch doch noch daran, das es mal Telefone mit Kabel gab, oder?!)

Nein, nein, nein…

Würde ich das meinem Mann so zeigen, würde er sich definitiv genötigt fühlen seinen Sohn zu beschützen. Und zwar vor mir UND der Leine!

Ich suchte daher weiter und stieß schließlich auf eine Sache, die allein durch ihren pragmatismus genau mein Fall war. Aufgrund des Niedlichkeitsfaktors würde ich so auch meinen Mann ködern und für die Sache begeistern können.

Was ich fand?

Rucksäcke für Wurzelgnome mit Leine!

Perfekt! In allen möglichen Variationen. Ein Rucksack niedlicher als der andere!

Mir war es wichtig einen nicht zu niedlichen Rucksack zu wählen. Gleichzeitig wollte ich es etwas bunt mit möglichst kräftigen, hellen und leuchtenden Farben.

Auf diese Weise könnte ich Wurzelgnom schneller sichten, falls er mir doch mal entkäme.

Kaum hatte ich mein Modell gefunden, rief ich meinen Mann zu mir in das Büro und stellte ihn vor vollendete Tatsachen.

Rucksack mit Leine. Leinenzwang für Wurzelgnom. Oder kein Zoo.

Es wäre nun schön, könnte ich berichten das mein resolutes auftreten sofort zur Folge gehabt hätte, das mein Mann Feuer und Flamme gewesen wäre.

War er aber nicht. Nee.

Erst nachdem ich ihn an diverse Weglauf-Aktionen erinnerte und ihn die anderen, beiweiten nicht so tollen Alternativen vor Augen führte, fing er an, sich für den Rucksack zu erwärmen.

Ich bestellte ihn dann auch. 3 Tage später war er da.

Tada:

Mit seinen ca. 18 Euro war der Rucksack ein wenig teuerer. Ich habe jedoch ein Modell gewählt was 600 positive Bewertungen hatte, weil ich doch ein wenig Qualität wollte. Was bringt mir letztlich eine Leine, wenn sie beim geringsten Widerstand reißt?

Das Innere des Rucksacks hält essen bis zu 3 Stunden warm oder kalt.

Die Leine kann entfernt werden.

Der Rucksack hat die perfekte Größe für kleine Wurzelgnome.

Der Stoff riecht nicht und fühlt sich gut an. Die Nähte sind alle gut verarbeitet.

Das Feuerwehrauto war natürlich nicht dabei. Passt aber gut zum Drachenrucksack!

Wurzelgnom war sofort total begeistert und ließ sich den Rucksack anziehen, um damit durch die Wohnung zu tanzen.

Stolz wie Oskar!

Das er nicht mit dem Rucksack schlafen gehen durfte, fand er übrigens äußerst ärgerlich!

Mein Mann und ich sind zumindest zufrieden. Die tatsächliche Feuertaufe kommt natürlich noch und findet im Zoo statt.

Ich für meinen Teil freue mich nun zumindest auf den Besuch im Zoo und habe etwas weniger Angst vor diversen Löwenkäfigen.

Sollte mich wegen der Leine übrigens jemand doof angucken, sag ich einfach: „Vorsicht! Er beißt! Und es gab noch keinen Maulkorb in seiner Größe!“

Advertisements

6 Gedanken zu “Leinenzwang

    1. Naja, man muss für alles gerüstet sein! Auch vor doofen blicken oder Sprüchen. Jetzt Hoff ich nur, das der Zoo nicht doch noch ins Wasser fällt. Seit heute hat Wurzelgnom eine Erkältung (*Ironie an*hatten ja schon riesig keine mehr *ironie aus*) bin nämlich auch gespannt, wie es läuft. So tragen tut er den Rucksack gern. Aber er mag den Gurt vorne an der Brust nicht geschlossen haben. Da üben wir gerade ein bisschen. Und ich schätze, wenn einer von uns die Leine hält, will er die bestimmt selber haben😂😅 das würde das ganze allerdings ad absurdum führen 🙄

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s