DmK Rezept #7 – Quinoa mit Schmorgemüse

Quinoa mit Schmorgemüse

Das Quinoa steht bei mir seit der Schwangerschaft im Schrank und ist eine ganz tolle Alternative zu Reis oder Kartoffeln. Es ist auch für Diabetiker gut geeignet. (Ihr wisst ja, ich hatte Schwangerschaftsdiabetis und zwar nicht zu knapp. Kartoffeln ließen bei mir die Zuckerwerte immer drastisch ansteigen.) Für dieses Gericht kann das Quinoa auch gegen Couscous ausgetauscht werden. Von der Kalorienanzahl tut sich da nicht sehr viel. Tatsächlich hätte Coucous sogar ein paar weniger Kalorien. Aber Quinoa hat dafür den höheren Eiweiß-Anteil.

Die Rezeptangabe gilt für eine Person, ich selbst hab freilich für 3 Personen und einen Wurzelgnom gekocht.

Was man braucht:

60 g Quinoa roh

2 Karotten

1 mittlere Zucchini

1 Gurke

1 Zwiebel

1 Knoblauch

200 g Ananas (Ja, geht auch aus der Dose. In diesem Fall mag ich sie selbst lieber frisch. Zumal das, was übrig bleibt als Snack für Wurzelgnome sehr gesund ist und morgens super ins Müsli passt!)

120 g Skyr

50 g Tomatenmark

1 TL Curry

1 TL Edelsüß Paprika

1 TL Kokonussöl

Gemüsebrühe

Soja Souce

Salz, Pfeffer und Gewürze die man eben so mag

571 Kcal pro Portion

So wird’s gemacht

Den Quinoa in einem dafür geeigneten Sieb waschen (bei mir IMMER eine sauerrei …) und dann nach Packungsanleitung in einem Topf zubereiten.

Jetzt ist das Gemüse dran. Die Gurke in daumendicke Scheiben schneiden. Die Zucchini ebenfalls in etwas weniger dicke Scheiben schneiden. Die Karotten in dünne Streifen schneiden. Das klappt prima mit dem Schäler. Wer eine Raspel zu Hause hat, die das besser und schneller kann, der nehme diese! Das erspart garantiert ein bisschen Zeit.

Jetzt ist die Ananas dran. Ca zwei daumendicke Scheiben sollten ca. 200 g ergeben. War zumindest bei mir so. Alles was man nicht essen kann wegschneiden. Die Kerne schmecken bitter, also bitte nicht mit ins Essen geraten lassen. Dann in kleine Mundgerechte Stücke schneiden. Es folgt die Zwiebel und der Knoblauch. Beides wie gewohnt klein schneiden.

Nun kommt das Kokosnussöl mit etwas Soja Souce in die Pfanne. Gleich darauf dürfen auch die Zwiebeln und der Knoblauch mit dazu. Sobald Zwiebeln und Knoblauch ein wenig angebräunt sind schmeiße ich die Karottenstreifen in die Pfanne. Die dürfen jetzt erst mal etwas anbraten. Bei mir hat das in etwa 10 Minuten gedauert.

Jetzt bereite ich ein Glas Gemüsebrühe zu. Dann kommt der abgewogene Skyr in eine Schale. Die Gemüsebrühe schütte ich drüber und verrühre sie mit dem Skyr. Dazu kommt nun auch das Tomatenmark. Wieder fein verrühren. Das Klümpchen bleiben ist normal. Nun würze ich das Ganze mit edelsüß Paprika, Vegeta, Salz, Pfeffer und Curry. Und wieder verrühren.

Die Zucchini und die Gurken können jetzt zu den Karotten in die Pfanne gegeben werden. Das  wird nun fein angeschmort. Wie lange das dauert hängt davon ab, wie man es mag. Ich würde aber einmal mehr so lange schmoren, bis die Konsistenz so ist, das Wurzelgnome es gut essen können! Bei mir waren es noch mal 10 Minuten und damit waren dann auch die Karotten butterweich.

Nebenbei ist Wurzelgnom seiner Tante der Heroldin des Bösen entkommen und hat sich daran gemacht meine Küche einmal mehr neu zu sortieren!

Als letzter Schritt fehlt noch unsere selbstgemachte Skyr-Souce. Die kommt nun über das eigentlich fertige Gemüse. Gut umrühren, kurz aufkochen lassen und JETZT den Quinoa hinzugeben und vermengen!

FERTIG!

Und so sah es für den Wurzelgnom aus. Serviert mit Trauben und zwei Hasenkeksen.

IMG_20180318_141512.jpg

Und hat’s dem Gnom geschmeckt?

Er hat zwar reichlich fasziniert mit dem Quinoa gespielt, aber ansonsten hat es ihm ganz ausgezeichnet geschmeckt. So gut, dass er sogar ein paar Trauben übrig gelassen hat, was sonst eigentlich nie passiert. Die Hasenkekse waren aber wohl nicht sein Geschmack. Die hat er kurz probiert und dann eiskalt B-Hörnchen überlassen, um ihre derzeitige Schonkost etwas ausgewogener zu gestalten. Bisher haben die Kekse dem Hund übrigens noch keinen ersichtlichen Schaden zugefügt.

IMG_20180318_142832.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s