DmK Rezept #4 -Hackfleischratatoille mit Pilzen und Reis

Ich wollte schon immer mal ein Ratatoille kochen. Da ich aber die Paprika nicht vertrage, die obligatorisch in ein Ratatoille hinein gehört, habe ich einfach mal improvisiert!

Hackfleischratatoille mit Pilzen und Reis

Die Angaben für das Rezept gelten für eine große Mahlzeit für mindestens 2 Personen und einen Wurzelgnom oder eben Gnomin!

Was man braucht:

250 g fettreduziertes Rinder-Hackfleisch

2 EL Tomatenmark

1 große Zucchini (oder 3 kleine …)

1 Aubergine

150 g Basmatireis

1 Dose gehackte Tomaten im Saft

400 g Champignons

2 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

1 EL Öl

4 TL Gemüsebrühe (300 ml)

Kräuter der Provence

Salz, Pfeffer

589 Kcal Pro Portion

Wie man’s macht:

Natürlich erst mal wieder mit dem Reis anfangen. Bei mir kommt er erneut in den Reiskocher.

Dann das Gemüse. Aubergine und Zucchini in etwa Daumen dicke Scheiben schneiden und in etwa gleich große Würfel schneiden. (Ich neige übrigens dazu Gemüse, was man nicht schälen kann, immer besonders gut zu waschen. Zum einen, weil ich selbst einen empfindlichen Magen habe und zum Anderen, weil das Kind mitisst!) Die Pilze in Scheiben schneiden. (Auch hier bin ich sehr eifrig mit dem Waschen!) Zwiebeln ebenfalls würfeln und Knoblauch wie gewohnt klein hacken.

Damit rechnen, dass man mal wieder ‚unerwünschten‘ Besuch in der Küche bekommt, obwohl der Mann doch aufpassen wollte. Und, was die Pilze angeht … ein bisschen Schwund ist ja immer ….

Nun bereite ich ca. 300 ml Gemüsebrühe vor. Das sind ca. 2 normale Trinkgläser und 2 TL (gehäuft) Gemüsebrühe.

1 EL Öl in die Pfanne geben. Diesesmal verzichte ich auf Kokosnussöl und greife zu einem etwas teureren ‚Kinder’tauglichen Öl. Damit kocht es sich genauso gut.

Das Fleisch nun scharf anbraten, bis es braun ist.

Jetzt darf das komplette Gemüse hinzu! JA! ALLES! Rein in die Pfanne (oder den Topf) und keine Sorge, auch wenn es völlig überladen aussieht … das gibt sich. Das Gemüse schrumpft brav in sich zusammen. Nun 8 Minuten lang unter ständigen rühren auf höchster Stufe weiter kochen lassen. Gern darf es dabei auch anbraten!

Nun den Reis hinzugeben. 2 TL Tomatenmark beifügen und verrühren. Mit Gemüsebrühe ablöschen und nach kurzem aufkochen die gehackten Tomaten hinzugeben. Nun auf kleiner Stufe 20 Minuten köcheln lassen. Die Konsistenz soll matschig sein, nicht nass und auch nicht zu trocken! An dieser Stelle würze ich nun auch. Ich verwende nur Salz und etwas Pfeffer. Abschmecken ist bei diesem Gericht besonders wichtig, denn Zucchini und Aubergine schlucken nicht nur Wasser, sondern auch Salz. Wir wollen ja nicht, dass es zu fade wird, aber eben auch nicht zu versalzen.

Tada! Fertig!

Und so sah es für Wurzelgnom aus. Mit Weißbrotstückchen und Tomatenscheiben.

Hat’s dem Wurzelgnom geschmeckt?

Wir hatten Anlaufschwierigkeiten, da Wurzelgnom die Tomate total toll fand und ich 2 mal nachfüllen musste. Da dachte ich schon, das er die Hauptspeise nicht anrühren würde. Hat er dann aber doch und eifrig zugeschlagen! Das Weißbrot war allerdings mal wieder nicht der Renner. Zwei Stück hat er gegessen und den Rest hat B-Hörnchen bekommen, der es jetzt wohl schon ein wenig besser geht, denn sie war beim Essen wie gewohnt unser Zaungast.

Ach ja … nebenbei … hab ich freilich für den Hund noch die Schonkost vorbereitet. Und was frisst so ein Magen krankes Tierchen? Ich habe das restliche Hack gedünstet und einen Möhren-Kartoffelbrei serviert. Und ja! B-Hörnchen hat es geschmeckt!

Advertisements

2 Gedanken zu “DmK Rezept #4 -Hackfleischratatoille mit Pilzen und Reis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s